Personensuche in Sozialen Netzwerken

Personensuche in Sozialen Netzwerken

Millionen Menschen sind in sozialen Netzwerken registriert und nutzen sie aktiv. Inzwischen ist der Verbreitungsgrad so hoch, daß eine Personensuche in sozialen Netzwerken in Erwägung gezogen werden sollte. Soziale Netzwerke sind eine hervorragende Möglichkeit, um Menschen zu finden, Kontakte zu knüpfen und zu halten.

Voraussetzungen zur Suche nach Personen in Social Media

Zur Teilnahe in den sozialen Netzwerken müssen Sie sich zunächst registrieren, um Zugang zu erhalten, wobei die einfache Mitgliedschaft kostenlos ist. Verwenden Sie bei der Anmeldung Ihren realen Namen. Sie werden während Ihrer Recherchearbeit kommunizieren und müssen vertrauenswürdig sein. Außerdem bekommen Sie so die Gelegenheit, selbst von anderen gefunden zu werden.

Welche Seiten kommen für die Recherche bei der Personensuche in Frage?

Die erste Anlaufstelle ist Facebook. Facebook ist eine der am häufigsten besuchten Internetseiten der Welt und hat deutlich mehr als eine Milliarde Nutzer weltweit. In Deutschland ist Facebook das beliebteste soziale Netzwerk und die am meisten besuchte Internetseite nach Google. Für eine Suche gibt es eine Suchfunktion. Der erste Schritt ist es, den Namen der gesuchten Person einzugeben. Bei Facebook herrscht Klarnamen-Pflicht und mit etwas Glück könnte man schon am Ziel sein. Natürlich ist es möglich, daß die Klarnamen-Pflicht nicht respektiert wurde oder die gesuchte Person gar nicht bei Facebook angemeldet ist. Geben Sie jetzt nicht auf.

Personensuche bedeutet Detektivarbeit

Wenn sich die gesuchte Person nicht direkt mit der Suchfunktion finden läßt, dann besteht der nächste Schritt darin, das Netzwerk der gesuchten Person ausfindig zu machen. Das Netzwerk kann Freunde, Verwandte, Bekannte und Gruppen umfassen. Eine Gruppe kann z.B. die Firma, die Schule oder die Universität sein. Menschen gehören Gruppen für Musikbands, Kultfilmen, Hobbies und Ähnlichem als Fans an.
Diese Vorgehensweise läßt sich beliebig ausweiten (auf Gruppen von Verwandten, usw.), so daß ein immer größerer Personenkreis in die Suche einbezogen wird. Die Wahrscheinlichkeit für einen Volltreffer steigt somit immer weiter. Wenn Sie z.B. eine 90-Jährige Dame suchen, die höchstwahrscheinlich nicht bei Facebook angemeldet ist, können Sie nach Ihren Enkelkindern, Seniorenclubs, Kirchengruppen, Vertriebeneorganisationen usw. suchen. Überlegen Sie sich, welche Menschen und Interessen der gesuchten Person wahrscheinlich noch immer wichtig sind und konzentrieren Sie Ihre Suche darauf.

Alternativen zur Personensuche auf Facebook

Es gibt eine große Anzahl sozialer Netzwerke z.B. Myspace, Google Plus, Twitter, Tumblr, Instagram, Pinterest, StudiVZ und viele andere. Die gesuchte Person wird sich dort angemeldet haben, wo ihre soziale Kontake präsent sind. Finden Sie heraus welche soziale Netzwerke im Umfeld der gesuchten Person anerkannt sind und konzentrieren Sie Ihre Recherche darauf.
In anderen Ländern gibt es eigenständige Online-Communities. Falls die gesuchte Person, ihr nahestehende Menschen oder relevante Gruppen einen multikulturellen Hintergrund haben, dann lohnt es sich, die länderspezifischen sozialen Netzwerke unter die Lupe zu nehmen.
Sehr interessant sind berufsbezogene Netzwerke. Xing oder LinkedIn sind für berufliche Kontakte und zur Karriereförderung gedacht. Hier ist die Wahrscheinlichkeit der Echtnamennutzung fast 100%. Das Netzwerk umfasst vermutlich den derzeitigen und die ehemaligen Arbeitgeber, Kollegen und Gruppen für arbeitsrelevante Themen.

Wenn Sie genügend Ausdauer und ein wenig Glück haben, kann Ihre Suche von Erfolg gekrönt sein. Dann können Sie die sozialen Netzwerke auch dazu nutzen, eine Verbindung zur gesuchten Person aufzunehmen und den Kontakt über das Internet zu pflegen. In unserer schnelllebigen Zeit werden die sozialen Netzwerke wegen der bequemen Aufrechterhaltung der sozialen Kontakte geschätzt.

Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Vorsicht ist geboten!

Im Zusammenhang mit sozialen Netzwerken sollte der Datenschutz nicht unerwähnt bleiben. Jede Aktivität im Internet hinterläßt eine Spur. So wie Sie die Netzwerke für Ihre Suche benutzen können, so werden auch Ihre Daten von den Anbietern gespeichert werden und Dritten zugänglich sein. Bitte bedenken Sie bei allem was Sie tun, das Internet vergisst nichts und es ist nahezu unmöglich einmal geschriebenes wieder zu löschen.